Veröffentlichungen

  • Schade, Susanne (im Druck). Feminismus, Islam und Psychoanalyse - Eine psychoanalytische Fallstudie. In: Bruder, K.-J., Leuterer, B., Günther, J. & Bialluch, C. (Hrsg.). Die Paralyse der Kritik: Eine Gesellschaft ohne Opposition. Gießen, Psychosozial-Verlag.
  • Schade, Susanne (2018). Feminism, Islam and Psychoanalysis – A psychoanalytic case study. In: Psychotherapy and Politics International. e1459. Digital Object Identifier (DOI) - 10.1002/ppi.1459.
  • Schade, Susanne (2010). Die Auslandsmitarbeiter-/innen als personalpolitische Strategie – Die Heinrich Böll Stiftung auf dem Weg zu einer transnationalen Organisation. Unveröffentlichtes Arbeitspapier, 24 Seiten.
  • Geldermann, Brigitte & Schade, Susanne (2009). Continuing Education in the UK. In: Knust, M. & Hanft, A. (Hrsg.). Continuing Higher Education and Lifelong Learning – An international comparative study on structures, organisation and provisions. Heidelberg, London, New York, Springer, S. 215-246.
  • Geldermann, Brigitte & Schade, Susanne (2007). Wissenschaftliche Weiterbildung in Großbritannien. In: Hanft, A. & Knust, M. (Hrsg.). Weiterbildung und lebenslanges Lernen in Hochschulen – Eine internationale Vergleichsstudie zu Strukturen, Organisation und Angebotsformen. Frankfurt, Waxmann Verlag, S. 233-264.
  • Schade, Susanne; Hörwick, Eva & Hammer, Veronika (2007). Gesundheitsmanagement und selbstgesteuertes Lernen im ÖPNV. In: Schöpf, N. & Geldermann, B. (Hrsg.). Demografischer Wandel und Weiterbildung - Strategien einer alterssensiblen Personalpolitik. Bielefeld, Bertelsmann Verlag, S. 133-148.
  • Schade, Susanne (2007). Alternsgerechte Arbeitsgestaltung im ÖPNV. In: Ludwig, J., Moldaschl, M., Schmauder, M. & Schmierl, K. (Hrsg.). Arbeitsforschung und Innovationsfähigkeit in Deutschland. München, Rainer Hampp Verlag, S. 205-212.

Vorträge

  • Schade, Susanne (März, 2018). Integration auf Basis eines psychoanalytischen Verstehens von Menschen mit Migrationshintergrund - Vorstellung einer Fallstudie. Vortrag beim Treffen des Deutsch-Französischen Arbeitskreises der Sektion Wirtschaftspsychologie des Berufsverbandes der Deutschen Psycholog*innen. Heinrich Böll Stiftung, Berlin. (vertreten durch Arne Germann)
  • Schade, Susanne (März, 2018). Feminismus, Islam und Psychoanalyse - Eine psychoanalytische Fallstudie. Vortrag auf der 2018 Konferenz der Neuen Gesellschaft für Psychologie „Die Paralyse der Kritik: Eine Gesellschaft ohne Opposition“, Berlin.
  • Schade, Susanne (Juni, 2017). Feminism, Islam and Psychoanalysis. Vortrag auf der 2017 Conference: Islamic Psychoanalysis / Psychoanalytic Islam, College of Psychoanalysts – UK, University of Manchester.
  • Schade, Susanne (September, 2007). Meanings of Lifelong Learning in the  British Higher Education System. Vortrag auf der Jahrestagung "Strukturen lebenslangen Lernens" der Sektion  Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Bremen.
  • Schade, Susanne (Juni, 2007). Empowering Women through Lifelong Learning - A Qualification Scheme for middle-aged Women. Vortrag auf der European conference competence 50+, Götheborg.
  • Schade, Susanne (Oktober, 2006). Lernbedarfe Älterer. Vortrag auf der Fachtagung "Pädagogische Biographieforschung und lebenslanges Lernen im europäischen Diskurs" der Kommission für Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie Sektion Biographieforschung, Göttingen.
  • Schade, Susanne (Juni, 2006). Continuing Education in Great Britain. Vortrag auf dem International Expert Hearing "Wissenschaftliche Weiterbildung" der Projektkoordinator*innen der Internationalen Vergleichsstudie zur Struktur und Organisation der Weiterbildung an Hochschulen, Hannover.